Skip to content

Gründe für eine Immobilienbewertung​

Immobilienbewertung

Gründe für eine Immobilienbewertung

Inhalt

Die Gründe für eine Immobilienbewertung können vielfältig sein, da es viele Situationen gibt, in denen ein Eigentümer den Wert seiner Immobilie wissen muss: Im Zusammenhang mit einem Verkauf, einem Kauf, einem Erbe, einer Scheidung oder auch nur zur allgemeinen Vermögensübersicht.

Die Bewertung eines Objekts ist ein komplexes Thema, bei welchem unzählige Faktoren mitberücksichtigt werden müssen. Daher ist es wichtig, dass die Bewertung einer Immobilie am besten immer von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt wird – objektiv, marktorientiert und faktenbasiert.

Wenn der Eigentümer nach eigenen Wertmaßstäben den Wert einer Immobilie festlegt, besteht immer die Gefahr, dass es durch massive Fehleinschätzungen zu hohen finanziellen Verlusten kommt. Deshalb ist es wichtig, eine gründliche und fachlich fundierte Bewertung durch einen seriösen Immobilienmakler durchführen zu lassen. Dieser schafft Klarheit und Sicherheit und trägt dazu bei, dass ein Immobiliengeschäft fair, transparent und auf Basis von Fakten abgewickelt werden kann. Wir haben für Sie die verschiedenen Situationen aufgelistet, in denen eine Immobilienbewertung erforderlich ist.

 

Immobilienbewertung bei Kauf und Verkauf von Immobilien

 

Wer seine Immobilie verkaufen möchte, muss den genauen Wert des Objekts kennen. Dadurch lässt sich vermeiden, dass der Preis deutlich über oder unter dem marktgerechten Wert angesetzt wird – und somit das Objekt entweder keinen Käufer findet oder der Verkäufer hohe finanzielle Einbußen erleidet.

Auf der Basis einer Immobilienbewertung führen Käufer und Verkäufer faktenbasierte Verkaufsgespräche und haben klare Zahlen vor Augen. Der Vorteil: Die Kaufverhandlungen können dadurch verkürzt werden und beide Seiten können sich sicher sein, dass die Immobilie zu einem marktgerechten und fairen Preis erworben bzw. verkauft wird.

 

Immobilienbewertung bei einer Erbschaft oder Schenkung

 

Möchte man als Immobilienbesitzer eine Immobilie verschenken oder vererben, ist es unbedingt notwendig, den genauen Wert der Immobilie zu kennen, z.B. wenn man sich sicher über die Höhe der Erbschaftssteuer sein möchte oder wenn das Objekt auf mehrere Erben verteilt werden soll. Denn kennt man den genauen Wert der Immobilie, können z.B. im Falle von mehreren Erben faire und transparente Verhandlungen über die gerechte Aufteilung geführt werden, wodurch sich Erbstreitigkeiten vermeiden lassen.

 

Immobilienbewertung bei einer Scheidung

 

Wenn beide Ehepartner eine Immobilie besitzen und kurz vor einer Scheidung stehen, kommen oft folgende Fragen auf: Wie soll das Eigentum aufgeteilt werden? Wer muss wem wieviel ausbezahlen? Die Grundlage für eine gerechte Aufteilung der Immobilie bei einer Scheidung muss der genaue Verkehrswert des Objektes sein.

Die Wertermittlung eines neutralen Immobilienmaklers gibt den beiden Parteien Verhandlungssicherheit und damit eine faire Basis um sich auf Grundlage von Fakten zu einigen. Das spart in den schweren Zeiten der Scheidung viel Zeit, Geld und Nerven.

 

Immobilienbewertung zur allgemeinen Vermögensübersicht

 

Wer seine Vermögensverhältnisse stets in Ordnung halten möchte, kann zu jedem Zeitpunkt eine verlässliche Bilanz über die Verfügbarkeit seines Vermögens ziehen. Die Bewertung der eigenen Immobilie ist für eine vollständige Vermögensaufstellung ein entscheidender Bestandteil. Das Gutachten des Immobilienmaklers schafft hier Klarheit über alle wertrelevanten Faktoren des Objekts. Müssen dann z.B. einmal schnelle Verkaufsentscheidungen vom Eigentümer getroffen werden, ist es eine Erleichterung, den genauen Wert der Immobilie zu kennen.

 

Sie benötigen eine professionell erstelle Immobilienbewertung? Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Wir beraten Sie gerne! Hier gelangen Sie zur Online-Immobilienbewertung

Teilen Sie diesen Post!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on print