Warum Sie auf keinen Fall auf ein Exposé verzichten sollten

Table of Contents

Oft enden Immobilienbesichtigungen mit folgendem Satz: „Das habe ich mir anders vorgestellt!“. Dies passiert immer dann, wenn sich die Interessenten vor dem Besichtigungstermin kein ausreichend gutes Bild von der Immobilie machen konnten. Ein Exposé ist dabei die Lösung. Dieses hilft dabei, diejenigen herauszufiltern, zu denen die Immobilie nicht passt und stattdessen die richtige Zielgruppe anzusprechen. Dies spart nicht nur Zeit und somit unnötige Besichtigungen, sondern kann sich auch positiv auf den Verkaufspreis auswirken.

Wenn ein Exposé aussagekräftig ist und die wirklichen Verhältnisse der Immobilie wiedergibt, lassen sich also unnötige Immobilienbesichtigungen vermeiden. Für Qualitätsmakler ist ein hochwertiges Exposé eins der wichtigsten Vermarktungswerkzeuge. Denn während man hierbei auf Besichtigungstermine verzichten kann, sind Käufer auch eher bereit, den angemessenen Preis zu bezahlen, wenn die Immobilie im Voraus hochwertig präsentiert wird. Doch was genau ist wichtig bei einem hochwertigen Exposé?

Aussagekräftige Fotos

Selbstverständlich geht bei Kaufinteressenten der Blick zuerst zu den Fotos im Exposé. Wenn die Immobilie also von innen und auch außen mit ansprechenden Bildern präsentiert wird, wird der Wert der Immobilie oft besser eingeschätzt. Dabei sollten die Fotos scharf, nicht verwackelt und auch hell sein. Hierbei ist es auch sehr wichtig, dass die Fotos die tatsächlichen Verhältnisse der einzelnen Räume realistisch wiedergegeben werden.

Aussagekräftige Texte

Nachdem ein Kaufinteressent das Exposé gelesen hat, sollten im Idealfall keine Fragen offenbleiben. Daher sollten sich dort alle wichtigen Informationen zur Immobilie finden, wie zum Beispiel der Verkaufspreis, das Baujahr, der Zustand, die Wohn- und Grundstücksfläche, der Energieverbrauch und viele weitere Fakten. Lebhafte Beschreibungen wecken dabei das Interesse des potenziellen Käufers.
Formulierungen, wie z. B. „hochwertig“ oder „lichtdurchflutet“ sollten in einem Exposé nur verwendet werden, wenn sie auch wirklich den Tatsachen entsprechen. Auf der anderen Seite sollten aber auch Mängel nicht verschwiegen werden, da Interessenten dann bei der Besichtigung skeptisch werden und bewusst nach weiteren Mängeln suchen werden.

Muster Exposé downloaden

Muster-Exposé

Sie suchen derzeit Unterstützung bei der Vermarktung Ihrer Immobilie? Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Wir beraten Sie gern!