fbpx Skip to content

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Verkauf Ihrer Immobilie?

zeitpunkt2-2

Table of Contents

Gibt es für den Verkauf einer Immobilie den optimalen Zeitpunkt? Wann ist dieser und ergibt es Sinn auf diesen zu warten? Und wann erziele ich die höchsten Verkaufspreise? Wir möchten Sie gerne über die wichtigsten Faktoren informieren, die Sie beim Verkauf einer Immobilie auf gar keinen Fall außer Acht lassen sollten – damit der Verkauf so zügig und rentabel wie möglich verläuft.

 

1. Marktlage und konjunkturelle Einflüsse

Allgemein kann man sagen, dass niedrige Zinsen und eine gute wirtschaftliche Konjunktur für einen günstigen Verkaufszeitpunkt sprechen. Denn die Kaufinteressenten haben nun die Möglichkeit einen günstigen Kredit zu erhalten. Aufgrund einer attraktiven Finanzierung der Immobilie erhöht sich die Nachfrage, womit schlussendlich auch der Wert der Immobilie steigt.

2. Jahreszeit und saisonale Einflüsse

Eine Parallele zwischen einer bestimmten Jahreszeit und dem bevorzugten Kauf einer Immobilie kann generell nicht gezogen werden. Statistiken zeigen, wenn überhaupt, in der Weihnachtszeit einen leichten Rückgang der Kauflust.

Für professionelle Fotoaufnahmen zur Vermarktung oder auch zur Durchführung von Besichtigungen ist verständlicherweise die warme Jahreszeit zu bevorzugen. Ein grüner Garten, schön zur Geltung kommende Balkone und Terrassen und ein mit Sonnenschein durchflutetes Haus wirken sich sicherlich positiv auf den Käufer aus und fördern auch die Kauflust der Interessenten.

3. Der Immobilienstandort

Der Standort einer Immobilie stellt immer einen entscheidenden Faktor dar. Aufgrund der derzeit niedrigen Zinsen für eine Finanzierung können aber selbst in Regionen, die durch Abwanderung gekennzeichnet sind, vergleichsweise hohe Preise verlangt werden.

4. Steuern beim Hausverkauf

Die Steuern beim Hausverkauf stehen in direkter Verbindung mit dem Zeitpunkt des Immobilienverkaufs. Für Immobilien gilt eine Frist für die Haltung von mindestens 10 Jahren. Wer seine vermietete Immobilie nach weniger als 10 Jahren nach Erwerb mit einem Veräußerungsgewinn verkauft, muss mit einer Spekulationssteuer rechnen. Dabei zählt als Datum des Erwerbs der Tag des Kaufvertragsabschlusses, nicht etwa die Eintragung ins Grundbuch. Wie hoch die Spekulationssteuer genau ausfällt, hängt dabei unter anderem von der Höhe des Veräußerungsgewinns, dem individuellen Steuersatz des Verkäufers sowie seinen sonstigen Einkünften ab.

5. Die persönliche Situation

In den allermeisten Fällen ist die persönliche Situation des Eigentümers die wichtigste Kraft, die zum Verkauf der Immobilie führt. Der Wunsch nach einer Veränderung des Wohnorts, nach einer geeigneteren Größe und Beschaffenheit der Immobilie, eine krankheitsbedingte Notwendigkeit und die finanzielle Situation des Verkäufers sind somit die häufigsten persönlichen Gründe.

Ein Haus mit vielen Treppen kann mit dem Alter mitunter sehr mühsam sein. Die Mobilität lässt nach und auch das Putzen der Immobilie kostet Kraft. Hier kann in Ruhe nach einem geeigneteren, barrierefreien Zuhause gesucht werden. Steckt der Verkäufer jedoch in finanziellen Schwierigkeiten, so ist Zeit oft auch Geld und der Eigentümer hat in der Regel großes Interesse die Immobilie schnell zu verkaufen. Bei zu großem Zeitdruck laufen Verkäufer jedoch Gefahr, die Immobilie unter dem Marktpreis zu verkaufen.

6. Zeit

Je länger Sie Ihre Immobilie erfolglos zum Verkauf anbieten, desto teurer kann es für Sie werden. Denn dies sendet negative Signale an die Interessenten, die den Immobilienmarkt genau beobachten. Es wird der Anschein erweckt, mit der Immobilie stimme etwas nicht. Oder es kann Interessenten dazu verleiten Ihre Lage auszunutzen und Sie noch weiter mit dem Verkaufspreis herunterzuhandeln.

Zögern Sie deshalb nicht mehr länger und ziehen Sie die professionelle Hilfe eines Immobilienmaklers hinzu, der die Besonderheiten des Immobilienmarktes Ihrer Region kennt! Denn ein Makler arbeitet mit Ihnen an der Verkaufsstrategie, vermarktet Ihre Immobilie zielgruppenorientiert und nimmt eine objektive, marktgerechte Immobilienbewertung vor.

Fazit

Der Wunsch nach dem Verkauf einer Immobilie ist also meist entweder persönlich oder wirtschaftlich motiviert und beeinflusst so den Zeitpunkt des Verkaufs. Solange keine absolute Dringlichkeit besteht, sollte man sich in jedem Fall die nötige Zeit nehmen und die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt stellen.

Ein Verkauf der Immobilie unter Zeitdruck begünstigt somit eher einen Verkauf unter Wert. Deshalb ist es sehr wichtig alle zeitlichen Faktoren genau abzuwägen und ganz allgemein die Zeichen der Zeit richtig zu deuten. Denn Zeit ist eben doch immer auch in gewisser Weise Geld – Ihr Geld.

 

Sie haben weitere Fragen und benötigen Hilfe bei der professionellen Vermarktung Ihrer Immobilie? Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Wir beraten Sie gern!

Teilen Sie diesen Post!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on print